Skip to main content

Weserlieder Open Air

Auftritt von JANEK MO entfällt!

Do. 18.07.2024 | 0:15 Uhr

Leider haben wir eine schlechte Nachricht. Der für Samstag um 19.00 Uhr vorgesehene Act JANEK MO muss leider aufgrund einer Knie-OP entfallen.

Das ist sehr schade, aber die Genesung geht vor! Gute Besserung, Janek!

Wir ändern daher den Zeitplan ein wenig!

Der ursprünglich für 19:45 Uhr vorgesehene Auftritt von THE RABBIT HUTCH startet deshalb bereits um 19.30 Uhr.

Danach geht es dann wie geplant um 20:45 Uhr mit TEASER weiter. 

Für die halbe Stunde von 19.00 - 19.30 Uhr überlegen wir uns noch was schönes. Weserlieder-Logo-Häkeln, Live-Kochen, Hasenwettrennen ... nein Quatsch ... kommt einfach am Samstag pünktlich um 18.30 Uhr. Und Freitag sehen wir uns ja sowieso schon. ;-)

Das Wetter wird Bombe! Genießt den schönen Abend bei leckeren Getränken und lecker Essen! 

Der Countdown läuft! Macht Werbung!

Fr. 05.07.2024 | 9:30 Uhr

Nur noch 2 Wochen!

Ihr glaubt gar nicht, was uns passiert ist ... zum ersten Mal in 20 Jahren Weserlieder hat unser Werbeonkel auf dem Flyer tatsächlich das Datum des Vorjahres eingesetzt ... ächz ... immerhin sind die Plakate richtig ... 

Der Nachdruck ist in Arbeit. Den Herrn Schoen schicken wir dann mal zur Kur. Aber erst nach dem Festival ...

Aber so oder so brauchen wir bei dem Teilen der frohen Botschaft sowieso wie immer eure Mithilfe:

Lasst alle eure Freunde und Freundinnen, Kollegen und Kolleginnen, Omas und Opas, Nichten, Neffen, Cousinen und Cousins – also eigentlich alle – wissen, dass es am 19. und 20. Juli nur einen richtigen Platz auf der Welt gibt: Die Weserpromenade!

Wie ihr uns unterstützen könnt erfahrt ihr auf der Seite "Macht Werbung!"

Bestätigt: THE RABBIT HUTCH

Sa. 20.07.2024 | 19:45 Uhr

Unser Joker

Haben wir da nicht was vergessen? Stimmt, der zweite Act am Samstag wurde ja noch gar nicht angekündigt! Wir werden halt langsam schusselig …

Nun, zum 20. Festivalgeburtstag ziehen wir sozusagen mal ausnahmsweise den Joker. Soll heißen: Wir kündigen eine Band an, ohne sie wirklich anzukündigen. Das klingt jetzt vermutlich verwirrend. Und wenn wir ehrlich sind: Das soll es auch!

Was wir allerdings durchsickern lassen: Diese Formation wird Musiker*innen auf die Bühne bringen, die zum Teil eine - sagen wir mal so - recht enge Verbindung zu den Weserliedern haben. Verstärkt durch äußerst versierte Musikerkollegen!

Was wir auch durchsickern lassen: Sie werden eigene Songs spielen und es wird kein Schlager sein. Jetzt fällt euch sicherlich ein Stein vom Herzen. Uns ehrlich gesagt auch.

Wer jetzt immer noch mit Angst auf Samstagabend 19:45 Uhr blickt: Es soll tatsächlich gut werden! Und für alle, denen der Glaube daran jetzt immer noch fehlt: Hey, sind doch nur 45 Minuten!

Was wir euch nicht bieten können, ist ein vernünftiges Bandfoto. Da müssen wir mit einem Symbolbild vorlieb nehmen. Um ehrlich zu sein: Wir hatten sogar überlegt, ob wir diese Band nicht konsequenter Weise auch so nennen wollen. Nein, nicht „vorlieb nehmen“, „Symbolbild“ natürlich … und wer jetzt denkt, das wäre ja auch ein feiner Name für eine Punkrock-Band: Bitteschön. Gern 10 % Provision für den Weserlieder Kultur e.V. einplanen …

Also, freut auch auf „The Rabbit Hutch“. Das wird hasenhaft!

Bestätigt: TOWN OF SAINTS

Sa. 20.07.2024 | 23:45 Uhr
Foto: Ioana Iorgu

No music like this!

Als die ersten Überlegungen begannen, wen wir aus der großen Zahl an unfassbar guten Bands, die schon bei uns gespielt haben, für das 20. Festival auswählen, stand ein Name ganz oben auf der Liste: TOWN OF SAINTS. Sie gehörten 2015 zu den „Sturmopfern“, denn ihr Auftritt am Samstagabend fiel der Absage des gesamten 2. Tages zum Opfer. 2016 hielten wir dann unser Versprechen und luden alle Bands, deren Auftritt 2015 vom Winde verweht worden war erneut ein. Und dieses Mal sollte es klappen. Doch 2016 war natürlich für uns alle sowieso ein besonderes Jahr: Erstmals stand die Bühne auf dem deutlich vergrößerten Gelände mit dem Rücken zum Weserstadion mit der Spielrichtung Weser.

Als wir TOWN OF SAINTS damals ausgewählt haben, waren sie für uns einfach die optimale Besetzung für den Ausklang des Festivals. Wunderschöne Songs, geschrieben von Harmen Ridderbos und mit viel Gefühl und Power gespielt, rockig-poppige Sounds, die durch das fantastische Violinenspiel der Finnin Heta Salkolahti eine ganz besondere Farbe bekommen. Mit dieser Musik im Ohr geht man zufrieden und beseelt nach Hause. So der Plan. Und wer dabei war, wird sich erinnern: Der Plan ging mehr als auf.

Als wir dann während des Konzerts mit ein paar Hasen im DLRG-Boot von der Weser aus das komplette Gelände in Augenschein nehmen durften, war das ein Moment für die Ewigkeit. Wie riesig das doch alles geworden war. Überall waren Menschen, die gutgelaunt diesen schönen Sommerabend genossen haben. Und von der Bühne wehte die Musik von TOWN OF SOUNDS wie ein perfekter Soundtrack zu uns rüber.

Ob wir geweint haben? Klar haben wir das! Vor Freude! Und vor Erlösung, denn die ganze Anspannung, ob wir das Sturmjahr überhaupt überstehen würden, war wie weggeblasen. Ein neues Kapitel Weserlieder hatte begonnen!

Vielleicht ist so ein 20. Festival ja auch ein wenig so, als ob ein Kapitel geschlossen wird. Wir wissen es nicht. Aber wir wissen, dass wir die Musik von TOWN OF SAINTS auch dieses Jahr wieder mit in unsere Träume nehmen wollen. Auch wenn das mit einer Träne im Auge geschehen wird, denn wie uns Harmen mitteilte, wird die Band im Herbst eine letzte Farewell-Tour spielen. Doch daran wollen wir nicht denken. Lasst uns lieber gemeinsam mit dieser sympathischen Band die letzten 75 Minuten des Festivals feiern und genießen.

Und bevor ihr fragt: Klar, werden einige von uns wieder heulen …

Bestätigt: JANEK MO

Sa. 20.07.2024 | 19.00 Uhr

Jeder Song ein kleiner Kinofilm

Manchmal trifft es einen unvorbereitet. Man ist auf irgendeinem Konzert gelandet, vielleicht hat man sogar selbst einen Auftritt. Und dann betritt plötzlich jemand die Bühne, den man nie zuvor gesehen hat und vom ersten Ton an weiß man: Das ist was ganz besonderes! Genauso ist es Anfang des Jahres gewesen. Auf einer Songwriters' Night in der SchraubBar in Bückeburg. Was für ein Glück! 

Leider viel zu selten gehen junge Musiker heute unbeirrbar ihren eigenen Weg, so sperrig er ihnen manchmal auch erscheinen mag. Janek Mo geht in  definitiv! Man hört einerseits die vielen unterschiedlichen Einflüsse, die er trotz seiner jungen Jahre bereits in sich aufgesaugt haben muss. Und dort scheint er ein unerschöpfliches Reservoir an Klängen, Sounds und Worten angelegt zu haben, aus dem er sich bei Bedarf mal hier mal da bedient. Doch dann macht er sein eigenes Ding daraus! Großartig!

Wie das geht? Nun, Janek Mo mag zwar erst 24 sein, doch er hat früh angefangen. Schon als kleiner Junge hatte er den Rhythmus im Blut, tanzte zu Frank Zappa, Cream, Deep Purple, den Rolling Stones, Jimi Hendrix, The Doors und vielen anderen, trommelte auf Holzscheiten herum und sang vor sich hin. In den Ferien beschlagnahmte er die E-Orgel seiner Oma und reizte die Loop-Funktion samt Drumcomputer für Klassiker wie „Seven Nation Army“ von den „White Stripes“ oder eigene Kreationen aus. Prompt kam das erste Schlagzeug ins Haus, dann ein Saxophon für die Bläserklasse und eine Gitarre, welche heute als das Hauptinstrument des Singer-Songwriters dient.

Lasst euch von Janek Mo in seine eigene musikalische Welt entführen! Bedeutet: Auf jeden Fall pünktlich kommen! 

Bestätigt: GORDONSTREET

Fr. 19.07.2024 | 20.00 Uhr

Was sind schon 19 Jahre? 

Wenn wir im Winter mal wieder zuhause eingeschneit sind (ha!), dann werfen wir gern mal einen Blick auf eine besonders lehrreiche Unterseite auf unserer Website: Wer hat schon gespielt?

Und da ist uns neulich aufgefallen, dass von den Bands, die in den allerersten Jahren gespielt haben, die meisten gar nicht mehr existieren. Jetzt könnten wir natürlich sagen: Mehr als Weserlieder geht nicht, aber das wäre ja Quatsch, fragt mal die Jungs von Giant Rooks (Grüße an dieser Stelle).

Umso begeisterter waren wir von dem verwegenen Plan einer damals noch blutjungen Band, die 2005 bei uns Opener war und die uns – obwohl mittlerweile in ganz Deutschland verstreut – sehr überzeugend davon in Kenntnis setzten, dass es sie sehr wohl noch gibt und dass sie beabsichtigen, ihren ausgedehnten Winterschlaf extra für uns zu beenden.

Wie, was? Echt jetzt? Ihr wollt spielen? Aber hallo!!! Wollt ihr noch mal den Opener machen?

Da der Job normalerweise von ganz jungen Bands übernommen wird, fühlten sich die Jungs auch gleich geschmeichelt und so wird der Opener der Weserlieder 2024 tatsächlich der gleiche sein, wie 2005: GORDONSTREET.

Den optischen Vergleich zwischen damals und heute hat die Band uns gleich mal mitgeschickt, den akustischen müsst ihr euch dann schon bitteschön selbst anhören. Ein fantastisches Argument, damit ihr endlich mal alle früher kommt ;-)

Überpünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum kehrt Gordonstreet auf die Bühne des Weserlieder Festivals zurück!

Und dann werdet ihr feststellen: die eingängigen Songs des von Fans und Kennern bis heute geschätzten Album „Straight From Rock City“ und ihre Bühnenpräsenz haben sich vermutlich auch bei euch ins  Gedächtnis eingebrannt. Oder wie sie selbst sagen: Die Stimmen sind rauer, die Haare grauer geworden. Aber verdammt, das Feuer ist noch da!

Davon solltet ihr euch überzeugen. Und für alle, die 2005 noch nicht dabei waren, ist der Auftritt sowieso Pflicht!

Bestätigt: TEASER

Sa. 20.07.2024 | 20.45 Uhr

Foto: Johannes Pietsch

Die Mindener Classic Rock-Legende ist zurück!

Als TEASER das letzte Mal bei uns gespielt haben, war noch vieles anders. Die Bühne stand noch auf dem alten Gelände, die Zuschauerzahl war etwas kleiner, aber immerhin: Wir haben damals auch einen runden Geburtstag gefeiert, das 10. Festival war dran. Hätten wir gewusst, was in Zukunft noch alles passiert … egal, anderes Thema. 

Die mathematisch Begabten unter euch haben sicher inzwischen ausgerechnet, dass der letzte Auftritt von TEASER bei den Weserliedern also 2012 gewesen ist. Doch nicht nur bei uns ist einiges passiert, in der Zwischenzeit gab es bei der Band die eine oder andere Umbesetzung, aber natürlich ist Urgestein (und Weserlieder-Hase) Peter Koch immer noch der Antreiber der Band. Auch musikalisch bleiben sich Teaser 2024 treu. Sie sind nach wie vor der Inbegriff für allerfeinsten Classic Rock! Und eine Menge Dampf!

Neben eigenen Songs spielen sie Interpretationen musikalischer Highlights von Grand Funk Railroad, Deep Purple, UFO, Van Halen, Led Zeppelin und vielen mehr. Doch wie es sich für die Weserlieder gehört, haben die Jungs bereits angekündigt, bei uns vor allem ihr eigenes Material zum Besten zu geben. So ist's recht! 

Euch erwarten 60 Minuten fetteste Rock'n'Roll Party! Denn wer die Band kennt, der weiß: Ob Festival oder Wohnzimmerkonzert, Ostwestfalen oder Schweden: TEASER bringen das geneigte Publikum in Rockpalast-Stimmung und verbreiten beste Beatclub-Atmosphäre.

Sehr gern! Lebt Uschi Nerke eigentlich noch?

Bestätigt: FRAUPAUL

Fr. 19.07.2024 | 21.00 Uhr

Foto: Laura Affolter

Frauentrio mit allerfeinstem Punkrock auf den Spuren von Deine Cousine, Blond und Ideal.

„Nimm die Hand aus meiner Hose, ich rede grad mit dir!“ – Die drei Musikerinnen von FRAUPAUL zerlegen in ihren Songs systematisch und ohne Scheu vor unbequemen Einsichten den Wahnsinn des Alltags in seine Bestandteile. Mal als Liebeserklärung, mal als Selbstkritik.

FRAUPAUL feuern dem stetig wachsenden Publikum ihre eingängigen Hooks entgegen, bis es mitsingt. Als “beeindruckendes musikalisches Werk mit breitem emotionalen Spektrum und von bemerkenswerter Reife”, so beschreibt das Frontstage Magazine die zweite EP der Drei mit dem vielsagenden Titel „Was, wenn wir dann durchdrehen…?!“.

Was genau damit gemeint sein könnte, lässt sich am besten bei einem der zahlreichen Konzerte der Band erahnen: Mit energiegeladenen Liveshows inklusive Ohrwurmgarantie beweisen die drei Musikerinnen ihr Können und liefern „viel mehr als nur Drei-Akkorde-Punk.“ (Artnoir Musikmagazin)

„Was für ein lustvolles Geballer! Das Frauentrio aus der Wahlheimat Hamburg bewegt sich so lässig wie gekonnt zwischen Punk und Indie, poltert zuweilen voller Freude durch den Garagenrock und scheut sich in den Gitarrensounds auch nicht vor so manchem Wave-Zitat.“ (Sascha Krüger, Visions)

Bühne frei für Fraupaul! 

Bestätigt: KOZA MOSTRA

Sa. 20.07.2024 | 22.15 Uhr

Die kultigste Ethno-Rock-Band Griechenlands will mit euch unser Jubiläum feiern!

So langsam dürfte es klar werden: Wir fahren dieses Jahr richtig fett auf! Auch diese fantastische Band hat nicht lange überlegt, als wir sie gefragt haben, ob sie anlässlich unseres Jubiläums noch mal bei uns vorbeischauen wollen. Warum das so ist? Wir haben da eine Vermutung: Sie alle lieben euch und die Weserlieder!

Der letzte Auftritt ist noch nicht allzu lange her. Wer 2022 dabei war, weiß, was auf euch zukommt: Party! Ohne Kompromisse! Und einige neue Songs, wie uns aus zuverlässiger Quelle zugetragen wurde ... Wir sagen brav danke und: 

Καλώς ήρθες πίσω, Koza Mostra!

Wer 2022 nicht dabei war und wissen will, was ihn/sie erwartet: KOZA MOSTRA bieten eine äußerst feurige Fusion aus Rock, Ska und Punk, gemischt mit traditioneller griechischer Musik und Rebetiko (griechisches Musikgenre aus der Zwischenkriegszeit).

Sie rocken seit 2011 die internationalen Bühnen und liefern immer eine energiegeladene Show, die überall, wo sie auftritt, für Partys sorgt.

Und ja, es stimmt: 2012 belegten sie beim Eurovision Song Contest in Malmö den 6. Platz. Alkohol ist natürlich bei uns nicht free, aber wenn das Bier in Massen in eure Kehlen strömen würde, wäre das so schlecht nicht ...

Seid ihr bereit für eine große Party? 

Bestätigt: DOCTOR KRÁPULA

Fr. 19.07.2024 | 22.15 Uhr

„Arte es resistencia“ – Bock auf eine rebellische Party? 

Wir haben euch Überraschungen versprochen? Haben wir! Und hier ist die nächste! Wie oft mussten wir uns in den letzten Jahre den Satz anhören: "Ach schade, dass ich 2013 noch nicht zu den Weserliedern gegangen bin, Doctor Krápula hätte ich gern live gesehen."

Wie gut, dass wir uns vorgenommen haben, euch – und uns – anlässlich des Jubiläums viele Wünsche zu erfüllen. Und dieser Wunsch war auch bei uns ganz oben auf der Liste! 

Es ist wahr: DOCTOR KRÁPULA kommen zurück!

Und sie bringen ein neues Album mit, das sie in Deutschland aufgenommen haben!

„Arte es resistencia“ ist die Basis für eine beeindruckende Show, die ihr nicht verpassen dürft. Macht euch bereit, mit euren Füßen zu tanzen und eure Stimmen zu erheben!

Jeder Song ist eine Einladung, sich einer Widerstandsparty anzuschließen, bei der Musik das Werkzeug ist, um Grenzen zu überwinden und Brücken der Solidarität zu bauen.

Die Show ist eine wahre Explosion der Emotionen und der Verbundenheit mit dem Publikum und schafft eine Atmosphäre des Feierns und der Einheit, in der man sich als Teil von etwas Größerem fühlen wird.

Mal ehrlich: Mehr geht doch nicht!!

Wir sind so unfassbar aufgeregt!!!

Bestätigt: HELLSINGLAND UNDERGROUND

Fr. 19.07.2024 | 23.45 Uhr

Foto: Kjell-Åke Ingerheim

Die Könige des Northern Rock! Die allererste internationale Band bei den Weserliedern 2011

Bei manchen Dingen muss man nicht lange überlegen. Als unser Booker im letzten Jahr mit HU Sänger Charlie Granberg über dies und das hin und her schrieb und dabei "beiläufig" erwähnte, dass 2024 das 20. Weserlieder Open Air anstehen würde, antwortete er erwartungsgemäß: "20? Echt? Dann müssen wir ja kommen! Und wenn wir eh schon da sind, könnten wir ja auch spielen?!"

DEAL!!!

Hellsingland Underground werden auf immer und ewig einen besonderen Platz in der Weserlieder-Geschichte innehaben. Sie waren die erste Band überhaupt, die aus dem Ausland anreiste und als sie im Sommer 2011 mit dicken Sonnenbrillen und coolem Bandbus in den Backstage reingefahren kamen, waren wir uns sicher: Jetzt sind wir in der großen Welt des Rock'n'Roll angekommen!

Der Auftritt war natürlich granatenstark und es entwickelte sich eine Freundschaft, die über all die Jahre bestehen blieb. Und so waren die Jungs in den letzten Jahren durchaus auch mal heimlich in unserer Stadt, zum Beispiel auf dem Rückweg von einer Spanientour für eine Mütze voll Schlaf und einen sättigenden Brunch bei unserem Herrn Schoen.

Was uns neulich auch durch den Kopf ging: Ein Großteil unseres heutigen Publikums hat die Band bei uns noch nie live gesehen! Das geht doch nicht!!

Es gibt so viele gute Argumente für diese Band, aber das allerwichtigste: HELLSINGLAND UNDERGROUND werden auch in ihrem 18. Lebensjahr live wieder ein Feuerwerk abrennen! Jaja, ihr habt richtig gelesen, die Jungs werden volljährig 😉

Und an alle Bands, die in den letzten Jahren so über unser Catering geschwärmt haben: Bedankt euch bei dieser Band! Sie waren die ersten, die einen Catering Rider bei uns eingereicht haben. Da war uns klar: Bratwurst, Pommes und Bier is' nich' mehr!!


Freut euch mit uns auf die Rückkehr dieser wunderbaren Band!

Wir sind jedenfalls genau so aus dem Häuschen wie damals!

Wir haben ein Date!

19. - 20.07.2024

Hurraaaa!! Endlich ist es soweit!!!

Mit zwei Jahren Verzögerung können wir 2024 endlich unser 20. Weserlieder Open Air feiern. Unfassbar!

Als wir 2003 angefangen haben, hätten wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht ausgemalt, dass diese verrückte Idee mal so groß werden würde! Und so unfassbar schön!

Zum Jubiläum werden wir uns daher natürlich was besonderes überlegen. Obwohl ... ist ja eigentlich Quatsch! Wir überlegen uns ja jedes Jahr was besonderes! 😃

Wie dem auch sei: Plant schon mal euren Urlaub!

Wir freuen uns jetzt schon auf euch!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterstützt von:

detmolder2016

WAGO Logo ab 2016 RGB

Admijalo logo

 

wist-tec

 

JACOB

Logo Minden 4c

engert
ORNAMIN

 

ORNAMIN ORNAMIN


80x25 mm SRB rK k


prosure


Volksbank

 

LINDGART Hotel
Team Willi Hartmann

MINDA 

prezero

WEZ

Mindener Stadtwerke


rk rose krieger
SchoenWerberei

Art & Image

victoria
Böcker


sonnenzeit2018

gsw
Logo Langemeier

Schreiber


doering
zeitraum


veboschmidt

Priess 

be mindful 

dschungelmeer
dschungelmeer

LahdeStation

 

Anwaltskanzlei
Hüntemann-Röttger

DRK
DLRG


Logo AV mehr Auto PNG


langeohlemeyer

 

KSG1

anno

Fußgänger

Jacques'


Jacques'


Logo MMG 72dpi

phsysiomind 

buez

+++ in memoriam Hartmut Riechmann +++